Schnellauslegung

Typ FA-VT

Fächerauslass

Sind Sie an diesem Produkt interessiert oder haben Fragen?

Jetzt kontaktieren

Beschreibung

Eine traditionelle Anordnung von Zuluftdurchlässen ist die Installation in der Wand, nahe der Decke. Bei Verwendung von Lüftungsgittern oder linear ausblasenden Schlitzauslässen entsteht im Raum eine tangentiale Walzenströmung, die erhöhte Raumluftgeschwindigkeiten hervorrufen kann. Günstige Raumströmungsverhältnisse sind dagegen bei einer solchen Luftdurchlassanordnung zu erreichen, bei der eine hochturbulente diffuse Mischlüftung mit aufgefächerten Luftstrahlenerzeugt werden kann. Mit dem ist diese bevorzugte Strömungsform realisierbar. Er steht dazu als Wandluftdurchlass mit Frontplatte für die Erzeugung einer Vielzahl von dünnen Luftstrahlen zur Verfügung. Durch integrierte und in der Ausblasrichtung verstellbare Strahlbündelelemente ist eine beliebige Auffächerung der Zuluftströmung möglich. Der Fächerauslass kann auch als Abluftdurchlass eingesetzt werden. Darüber hinaus ist er in kombinierter Ausführung, mit unterem Zuluftteil und oberem Abluftteil lieferbar.

Merkmale

  • Erzeugung von Strahlbündeln in dünnen, freien Einzelstrahlen
  • Strahlbündelelemente um 360° manuell drehbar
  • Rascher Abbau der Strahlgeschwindigkeit und Temperaturdifferenz
  • Ein- oder zweireihige Anordnung der Strahlbündelelemente; zweireihig: Volumenstrombereich bis 185 m3/(h·m)
  • Mit Anschlusskasten für flexiblen Rohranschluss
  • Als Abluftdurchlass lieferbar
Schnellauslegung

Technische Daten

Volumenstrombereich: bis 185 m3/(h x m)
Nennlänge: 600, 800 und 1000 mm
Höhe des Luftdurchlasses: 140 mm
Ausblashöhe: 2,4 bis 4,0 m
Temperaturdifferenzen: -12 bis +15 K (bis 3 m Raumhöhe)
Suche schliessen